In den frühen Morgenstunden kam es am Areal des Traisencenter zu einem Brandgeschehen.
Laut Alarmierung handelte es sich um einen PKW in der Nähe des Kindergarten. 

Da bei Sichtung von schwarzen Rauch zum Glück noch immer einige Mitbürger die Notrufnummer 122 wählen, konnte ein Übergriff auf umliegende Fahrzeuge und Sträucher verhindert werden. Diese meldeten, dass es sich um einen abgestellten LKW handelt dessen Führerhaus in Vollbrand stünde. So konnte die Lage zwischen der Alarmierung bis zum Ausrücken des ersten Löschfahrzeuges genau eruiert werden.

Ebenso sahen einige Mitglieder bereits bei der Anfahrt ins Feuerwehrhaus die schwarzen Rauchwolken aufsteigen. Aus diesem Grund gab der Einsatzleiter dem Atemschutztrupp den sofortigen Befehl zum einsatzbereiten ausrüsten.

Die Wasserversorgung für die beiden Tanklöschfahrzeuge wurde in gemeinsamer Arbeit von dem nahe liegenden Überflurhydranten sichergestellt.Der zweite Atemschutztrupp der Feuerwehr Viehofen kontrollierte während dessen mittels Wärmebildkamera die Fracht des Container. Da es sich „nur“ um Bauschutt, welcher keine zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte darstellte, konnte dieser im weiteren Verlauf vernachlässigt werden.

Nach ungefähr 20 Minuten und reichlicher Nachlöscharbeiten welche unter Hilfenahme der Wärmebildkamera erfolgten, konnte vom Einsatzleiter der Befehl „Brand Aus“ gegeben werden.

Die Feuerwehr Viehofen nahm die ND-Schnellangriffseinrichtung und begann sofort mit der Brandbekämpfung, damit ein Übergreifen des Feuers auf die Umgebung verhindert und somit der Schaden so gering wie möglich gehalten werden konnte.

Nach den Aufräumarbeiten hat uns der Unternehmer der Firma gebeten Ihm bei der Verladung seines LKW zu helfen. Der Kraftfahrer des HLF3 hat mit der LKW Abschleppstange das Fahrzeug auf einen Tieflader hinaufgeschoben und danach konnte dies sicher abtransportiert werden.

Nach rund 3 Stunden konnten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Wir bedanken uns abermals bei der Feuerwehr St. Pölten - Stadt für eine Reibungslose und Gute Zusammenarbeit.