Nach dem Brandmeldealarm am Vormittag wurde die Feuerwehr Viehofen in den Abendstunden zu zwei weiteren Einsätzen gerufen.

Nichtsahnend bereitete man sich zuhause für den bevorstehenden Arbeitstag vor, der eine oder andere lag sogar schon im Bett, als plötzlich die Pager und Handys der Kameraden losgingen und einen Alarm meldeten.

 Es handelte sich kurz vor 22:00 Uhr um einen TUS-Alarm am Traisencenter Areal, genauer um den Bauteil 2, Geschäftslokal McDonalds. Der Einsatzleiter gab der Mannschaft per Funk, aus der Brandmeldezentrale die genaue Meldernummer durch und der mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupp konnte diesen in sehr kurzer Zeit ausfindig machen. Man stellte fest das es sich lediglich um einen Fehlalarm handelte, der durch den Wasserdampf ausgelöst wurde. Nach dem Rückstellen der Anlage konnten die Forianis wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 Kaum war man umgezogen ging es schon wieder los, um 22:45 Uhr wurden wir zu einer Tierrettung in der Heimito von Dodererstraße gerufen.
Als die Ausrückemeldung an Florian St. Pölten abgegeben wurde gab dieser bekannt das eine Katze hinter einem Kasten ist und die Dame am Telefon sehr besorgt war. Einige Kameraden haben sich noch im Feuerwehrhaus befunden und konnten sofort zu diesem Notfall ausrücken.

Die Dame die angerufen hatte war sehr erleichtert als die Feuerwehrleute bei Ihr eintrafen, sobald wir die Katze befreit hatten sah man Ihr richtig an wie sich Ihr Gesicht wieder mit Farbe füllte und Sie sehr froh darüber war das es Ihrer geliebten Katze gut geht. Zuhause im Feuerwehrhaus ließen wir den letzten Einsatz noch kurz Revue passieren, alle waren wir der selben Ansicht. Denn als wir den glücklichen Blick der Dame sahen, wie diese Ihre Katze wieder in den Arm nehmen konnte, da wussten wir wieder einmal wie wir diese Leidenschaft für das Feuerwehrwesen aufbringen können. Den genau das ist es was uns jedesmal aufs neue motiviert, der Bevölkerung unserer Stadt Schutz und Hilfe bieten zu können.