Am Mittwoch den 14.02. wurden die Einsatzkräfte aus Viehofen um 21:47 Uhr zu einem TUS Alarm im oben genannten Objekt gerufen.

 


Da ein Teil der Mannschaft noch auf Grund der zuvor statt gefundenen Übung im Feuerwehr anwesend war, konnte der Einsatzleiter mit einem weiteren Mitglied kurz nach Alarmeingang zur Lageerkundung ausrücken.Kurz darauf folgenden das HLF3 und KLF-W.

Beim Eintreffen der Löschfahrzeuge konnten diese gleich direkt den Lebensmittelmarkt, in welchem die Auslösung war, anfahren.


Der ATS Trupp des HLF3 ging gemeinsam mit dem Einsatzleiter und dem Fahrzeugkommandant zur Lageerkundung vor.Beim Öffnen der Brandschutztüre zum Verkaufsraum konnte eine starke Verrauchung wahrgenommen werden.Aus diesem Grund führte der ATS Trupp die weitere Erkundung mit Kleinlöschgeräten durch.Parallel dazu wurde eine Löschleitung aufgebaut und der ATS Trupp vom KLF-W rüstete sich einsatzbereit aus.Die Erkundung ergab, dass die Plastikfolien eines Folienschweißgerät zu schmelzen bzw brennen begonnen haben und so für die starke Verrauchung gesorgt haben.Zur Unterstützung wurde auf eine Druckbelüftung mit dem Lüfter aus dem HLF3 gestartet.Nach Abschluss aller Maßnahmen vor Ort konnten dir Einsatzkräfte wieder Einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen

Dieser Einsatz zeigte wieder wie wichtig Brandmeldeanlagen für eine Früherkennung von Bränden sind und schlimmeres bzw größeren Schaden verhindern können.

.: Unsere Freizeit für ihre Sicherheit :.

Kleinbrand FMZ Traisencenter