Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten – Viehofen blickte am 17.01.2018 im Zuge Ihrer 144. Mitgliederversammlung auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 zurück.

 

 

Kommandant HBI Helmut Stadlbauer konnte neben seiner gesamten Mannschaft auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen.Unter anderem in Vertretung des Herrn Bürgermeisters Feuerwehrstadtrat Mag. Rankl, in Vertretung des Herrn Vizebürgermeisters Ing. Adl den Stadtrat MMag. Krempl-Spörk, Sicherheitsstadtrat Mag. Buschenreiter und weitere stadt- und Gemeinderäte im Dienst und außer Dienst.

Im Vorjahr wurden wir zu 138 Hilfeleistungen gerufen. Wird die Zeit für die Ausbildung, Administration, Instandhaltung und Mittelbeschaffung hinzu gezählt, ergibt sich die stolze Summe von 15.701 Stunden die ehrenamtlich von den Mitgliedern als Beitrag zum hohen Sicherheitsstandart der gesamten Landeshauptstadt St. Pölten geleistet wurden.

Nach dem Rückblick bedankte sich das Kommando im Zuge ihrer Ansprachen bei den anwesenden Mitgliedern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Im Anschluss wurden Kameradinnen und Kameraden auf Grund ihrer langjährigen Tätigkeit in verschiedenen Funktionen befördert.

In den folgenden Ansprachen der Politik wurde auch auf die Aussicht auf das Feuerwehrhaus eingegangen und die Unterstützung für den strafen Zeitplan zugesichert. Ebenso wurde ein Plan nach den gemeinsamen Wünschen des Magistrates und der Feuerwehr präsentiert. Interessantes Detail dabei ist, dass Räumlichkeiten für die nahe liegende Schule eingeplant wurden. Dies wäre ein Unikat in St. Pölten.

Beförderungen:
zum Oberfeuerwehrmann Alex Übelbacher
zum Oberfeuerwehrmann Benjamin Lehner
zum Hauptfeuerwehrmann Michael Koch
zum Oberlöschmeister Sabine Zeitelhofer
zum Oberlöschmeister Thomas Schmied
zum Hauptlöschmeister Fritz Zeitelhofer

2017 in Zahlen
138 Einsätze
1.567 Einsatzstunden

66 Übungen
1.341 Übungsstunden

GESAMTSTATISTIK
1.316 Ereignisse
15.701 Stunden

144. Mitgliederversammlung der FF St. Pölten – Viehofen